Montag, 12. Januar 2015

Es geht weiter...

Als nächstes waren die Zylinderköpfe an der Reihe. Trotz der Reinigung in einer Teilewaschanlage ist nicht alles sauber geworden. Ich habe dann die Brennräume und die Kanäle etwas mit dem Dremel bearbeitet und gereinigt. 



Die Ventile sind nun ebenfalls gereinigt und neu eingeschliffen.


Stehbolzen wieder in das Kurbelgehäuse gedreht und die Kolben mit neuen Kolbenringen bestückt.

Kolben in den Zylinder eingesetzt und ...

...mit dem Pleuel verbunden.

Nun fehlt nur noch der Zylinderkopf.


Neue Stößelschutzrohre mit neuen Dichtungen in Flüssigdichtung eingesetzt.

Fertig ist der Rumpf.

Ein Bekannter von mir baut aus Motorren Couchtische und konnte die Verblechung nicht gebrauchen. Die Zylinderverblechung und die Wärmetauscher werde ich für den Motor aufarbeiten und verwenden. Der Lüfterkasten passt nicht mehr, da der Ölkühler auf Doghouse umgebaut ist.

Zuerst geht es jetzt mit dem Ölkühler und der Ölpumpe weiter, die ich heute bei Baltic Käfer bestellt habe. Dabei entschied ich mich für eine verstärkte Pumpe entschieden, welche einen Deckel mit Ein- und Ausgang bekommen soll. So ist es möglich einen Ölfilter in das linke Radhaus einzubauen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen