Samstag, 8. November 2014

Es kommt zusammen, was zusammen gehört...

Mit neuen Dichtungen und Lagern kann es losgehen...

...da der Motor "nur" eine Übergangslösung und Übungsobjekt sein soll wird er nach der Teilereinigung wieder zusammengesteckt.

Markieren der Hauptlager...

Nockenwellenrad und Verteilerantrieb sind auch wieder auf die Kurbelwelle aufgezogen.

Triebwerk montiert...

Sitzprobe...

Sind die Markierungen der Nocken- und der Kurbelwelle an der richtigen Stellen?

Nockenwelle eingebaut und durchdrehen. Alles läuft ohne zu klemmen oder zu haken.

Alle Kanten säubern Dichtmasse auftragen...

Zweite Kurbelgehäusehälfte aufgesteckt und verschraubt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen